Vorstand und Vereinsausschuss des TTC Geltendorf neu gewählt

Vereinsretter retten den Verein

Was im Geltendorfer Faschingsumzug heuer noch humorvoll auf die Schippe genommen wurde, war damals schon längst bitterer Ernst und wurde mit einem gewaltigen Schuß Selbsironie präsentiert.
In der ordentlichen Mitgliederversammlung am 28. April 2017 konnte kein Vorstand gewählt werden, weil keine Kandidaten zur Verfügung standen.
Der bisherige Vorstand hat deshalb die kommisarische Leitung bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung zugestanden.
Und ohne Vorstand müßte der Verein satzungsgemäß aufgelöst werden.
In der Folgezeit wurden die Mitglieder durch Aushänge und Veröffentlichungen im Gemeindeinfoblatt darauf aufmerksam gemacht, dass auch der Sportbetrieb sofort eingestellt werden müßte, wenn sich bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung kein neuer Vorstand findet.
Am 22. Juni traf sich daraufhin eine Gruppe von engagierten Mitgliedern im Vereinsheim, um auszuloten wer wie motiviert ist und für welches Amt kandidieren würde. Schon nach diesem Treffen war klar, dass keine Inquisitoren bestimmt werden müssen, die den Verein bis zur Auflösung abzuwickeln hätten.

Am Abend des 7. Juli 2017 war nun der entscheidende Termin für die außerordentliche Mitgliederversammlung.
Mit 40 Mitgliedern waren doppelt so viele Mitglieder anwesend, wie sonst in Mitgliederversammlungen üblich.
Gewählt wurden für den Vorstand:
- 1. Vorstand: Torsten Zech
- 2. Vorstand: Isolde Krieg
- SchatzmeisterIn: Sonja Röner
Gewählt wurden für den Vereinsausschuss:
- BeisitzerInnen: Timo Schmitt, Martina Goldbrunner, Birgit Rindgen, Bernd Wolz, Oliver Röner
- SchriftführerIn: Lukas Kandler
- KassenprüferInnen: Traude Baltruschat, Fritz Dengler
- PressewartIn: Ewald Bensch
- überfachliche JugendwartIn: Maria Gutman

Wie groß die Bindung zum Verein ist sieht man daran, dass vier ehemalige Vorstände weiterhin als Beisitzer oder Kassenprüfer tätig sein werden, und damit eine geregelte Übergabe der Amtsaufgaben erfolgen kann.
Die Gewählten kommen aus allen Abteilungen und auch alle Altersgruppen vom jungen Erwachsenen bis zum rüstigen Rentner sind vertreten.

Desweitern wurde beschlossen den Haushalt für das Jahr 2017 zu erhöhen, um einen möglichen Beachvolleyballplatz neben den Tennisplätzen zu planen und zu bauen.
Der Beachvolleyballplatz soll sowohl durch Firmen als auch in Eigenregie errichtet werden. Aktuell werden mögliche Förderungen geprüft.

Bild (v.l.n.r.): Oliver Röner, Bernd Wolz, Timo Schmitt, Sonja Röner, Traude Baltruschat, Isolde Krieg, Fritz Dengler, Torsten Zech, Ewald Bensch, Martina Goldbrunner, Maria Gutman
nicht im Bild: Birgit Rindgen, Lukas Kandler

Veröffentlichungsbereich: